LINCOLN & DICKMADAM, DIE LACHTE: Pechschwarze Seelen

Kennt ihr das Gefühl, mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein? Schlecht geschlafen, Kaffee alle, es regnet und dann ist auch noch Montag? Nun. Diese Stimmung jetzt noch ungefähr mal 100 und ihr wisst, in welcher Stimmungslage sich Lincoln befindet. Und das nicht nur heute. Oder seit gestern. Nein. Sein ganzes Leben schon. Gut, er hatte wirklich keinen netten Start ins Leben und wird schon seit seiner Kindheit herumgeschubst, da schubst man halt irgendwann zurück. Was will man auch mit einem sonnigen Gemüt, wenn man die ganze Zeit auf der Schattenseite im Leben steht?! Nun.

Eigentlich wäre die Geschichte hier schon zu Ende, denn eigentlich sieht man Lincoln geistig schon auf dem Highway to Hell. Eigentlich. Wäre da nicht der liebe Gott... Der kann (und will!) einfach nicht glauben (thihi), dass Lincolns Seele auf dem Pfad der Trostlosigkeit verloren sein soll. Da wird doch wohl ein Fünkchen Lebensfreude in diesem gebeutelten Körper stecken? Oder?! 

mehr lesen

BATWOMAN 1 & 2: Augenschmaus!

Gut, die Cover sind zwar hübsch, aber eigentlich nix, was man nicht schon gesehen hätte. Aber drinnen... Hui, da ist einiges los! Vor allem optisch. Vor allem im zweiten Band. Muss man den ersten trotzdem lesen? Jap. Sollte man. Apropos: Wenn ihr die erste Batwoman-Serie nicht gelesen habt, könnt ihr hier tatsächlich ganz gut einsteigen, müsst dann aber mit dem ein oder anderen blinden Fleck leben, der mit Kates Familiengeschichte zusammenhängt, Stichwort verrückte Schwester. Zeitlich spielen die beiden Bände übrogens nach dem ersten Sammelband DETECTIVE COMICS und DIE NACHT DER MONSTER-MENSCHEN.

Der erste Band soll - ganz im Sinne von Rebirth - besonders Einsteigerfreundlich sein und lässt daher auf den ersten paar Seiten erstmal Batwomans bewegte Vergangenheit Revue passieren. Dafür wird sich sieben Seiten lang Zeit genommen (was gelinde gesagt immer noch ein wilder Ritt ist), dann wird der allgemein bekannten Vergangenheit direkt ein unbekannter Erzählstrang hinzugefügt: Die Insel Coryana und deren Herrscherin Safiyah. Uh, geschickt eingefädelt... Gefällt mir! Und wenn da schonmal was neues in die Vergangenheit eingebaut wird, hört man doch direkt die Nachtigall trapsen: drei Mal dürft ihr raten, wohin Batmans Bitte, Schwarzmarkt-Monster-Venom aufzuspüren, Kate führt... Richtig! Coryana.

mehr lesen

BATMAN & THE SHADOW: HAHAHAHA?!

Nun, der gute Bats ist im Laufe der Zeit ja tatsächlich schon das ein oder andere Mal auf andere Comic-Charaktere gestoßen. Mal mehr oder weniger freiwillig, ihr erinnert euch vielleicht an seine Dates mit den Turtles oder ALIENS, hsssssss. Nun also THE SHADOW! Tadaaa! Öhm, Moment! Wer? Hüstel... Ich gestehe nämlich, dass ich diesem Shadow bislang meist nur in historischen Abhandlungen über Batmans Geschichte über den Weg gelaufen bin: dunkler Rächer der Nacht und so, er soll Bill Finger und Bob Kane (gemeinsam mit Zorro & Co.) zu Batman inspiriert haben. Aha. Denn THE SHADOW gibt es tatsächlich schon seit 1930, Batman ja „erst“ seit 1939. Anders als Batman debütierte Shadow aber zunächst in bzw. als Radioshow, dort konnte man schon im Intro seinem Markenzeichen, der lieblichen Lache, lauschen.

Nun treffen die beiden Herren also aufeinander. Ich muss gestehen: Das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Denn bei Shadows Look - und speziell dem fancy Hut - dachte ich irgendwie an eine bodenständige Ganoven-Geschichte, inklusive mindestens einer Sängerin, die in einer verrauchten Bar auf dem Piano rumlungert. Aber nix da!

mehr lesen

GIRLSPLAINING: Was würde Buffy sagen..?

Dieses Gefühl, wenn man eine Kolumne, ein Buch oder einen Comic liest und denkt „Ja! Ja!! Genau so sehe ich das auch!“ - manchmal nickt man dabei eifrig, ohne es zu merken. Oder grinst. Oder freut sich einfach wie Bolle. Im Fall von GIRLSPLAINING habe ich alles gleichzeitig gemacht und dabei aufgeregt ins Zimmer gerufen: Jawoll, Mädels! Geht los und kauft euch Actionfiguren, wenn ihr Bock habt! Oder hängt euch ein Sailor Moon-Poster an die Wand, auch als 30-Jährige, ja warum denn nicht?! Und vor allem: Seid gefälligst nett zueinander. Gut, jetzt gerade allein im Zimmer ist die Resonanz überschaubar, aber meine She-Ra-Actionfigur nickt zustimmend, ist ja schonmal ein Anfang.

Wir (also She-Ra und ich) sind übrigens fest davon überzeugt, dass Katja Klengel für viele Mädels und Frauen da draußen eine Schwester im Geiste ist - so treffsicher, wie sie viele Situationen beschreibt. Und dann ist die auch noch witzig und baut popkulturelle Referenzen aus meiner Kindheit ein. Ich werd verrückt...

mehr lesen

ICH KAUFE EIN A UND MÖCHTE LÖSEN: Es ist bestimmt wieder der Gärtner! Oder..?

Comicperlen, soso. Schon wieder eine neue Rubrik! Mon Dieu, kaum hab ich eine mal angefangen, zack, da kommt auch schon die nächste. Ihr habt Recht, aber manchmal hat man eben Flausen im Kopf. Bislang gab es hier ja die Coverliebe - aber mal ehrlich. Einen Comic aufgrund eines dollen (Variant-)Covers mitzunehmen, ist ja eher die Regel als die Ausnahme, oder? Mir passiert es jedenfalls viel öfter, dass ich die Auslage im Comicladen mit einem Blick scanne und bei Titeln, von denen ich vorher nichts gehört habe und das Cover mich nicht irgendwie fesselt, erstmal liegen lasse. Klar. Aber so schade! Wie in diesem Fall! Denn mal ehrlich: Das Cover lässt einen wirklich nicht erahnen, wieviel Witz und Charme hier drin stecken, deshalb gibt's hier erstmal eine charmante Sneak Peek ins Innere.

mehr lesen