BLACK WIDOW: Aufhören wenn's am schönsten ist?!

Mäh! Ab und zu mal frischer Wind in der Bude ist ja ganz nett, nech - aber alle paar Wochen ne komplette Wohnungseinrichtung muss ja nun nicht sein. Denn kaum ins Herzchen geschlossen, muss ich schon wieder Abschied nehmen, nach dem zweiten Black Widow-Band ist mal wieder Schluß. Aus. Finito. Hmpf. Warum nur? Ich musste ja schon betrübt Abschied von der ersten Black Widow-Serie - inklusive der kleinen schwarzen Katze, schnief! - nehmen und jetzt wieder. Buh! Denn die aktuelle Serie fand ich richtig gut. Der vorliegende zweite Band konnte sogar noch eine Schippe drauflegen.

mehr lesen

DER GROSSE BÖSE FUCHS: Awwww!

Ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss. In diesem Fall ein Hühnchen (oder zwei) erbeuten. Leider nimmt ihn dabei niemand wirklich ernst. Niemand. Und so gibt's seit Wochen nix zu beißen - von den Steckrüben mal abgesehen, die er von seinen Kumpels (Schweinchen & Hase, so knuffig!) auf dem Bauernhof zugesteckt bekommt. It's a hard knock life... Hmpf. Aber zum Glück hat der große böse Wolf eine Idee. Warum nicht ein paar Eier klauen, ausbrüten und zack, zartes Hühnchenfleisch genießen? Oh ja! Da klingeln die Öhrchen vom Fuchs vor Begeisterung. Prima Idee, aber wie heißt es doch so schön..? Ohne Fleiß kein Prei.. äh, Hühnchen!

mehr lesen

NICK CAVE: Faszinierend! Und verwirrend. Aber nur ein bißchen.

Puh. Manchmal ist das ja so eine Sache mit den Erwartungen und der Realität... Ihr kennt das. Auch hier geht es ja um einen konkreten Fall von "War ganz anders als ich so dachte. Aber irgendwie gut". Ich hatte mich nämlich auf NICK CAVE - Mercy on me gestürzt, weil ich dachte, es handele sich hierbei um so etwas wie eine Biografie. Nacherzählung seines Lebens. Ihr wisst schon. Ist aber nicht so wirklich der Fall. Aber ach, aktuell scheint es ja sowieso Trend zu sein, bloß KEINE Biografie in Comicform zu pressen (den Fall hatten wir ja schon bei MAGRITTE). Nun.

Aber was ist der vorliegende Band dann? Tja, wenn DAS mal so einfach in Worte zu fassen wäre. Irgendwie alles. Aber nicht nichts. Aber lasst mich erklären...

mehr lesen

JIM CURIOUS: Hinter der Alge gleich links...

Hach Leute, wat schön! Da latsche ich letztens so durch den Comicladen und was erblicken meine hocherfreuten Glupschäuglein? JIM CURIOUS! Die unendlichen Weiten des Weltraums und des Ozeans haben es mir ja angetan - gut, letzteres ist theoretisch ja schon endlich - aber ach, da gibt's ja noch einiges zu entdecken! Und genau das könnt ihr hier tun! Wobei die schwarz-weiße Anmutung des Ozenas auch gut zum Weltraum gepasst hätte, vielleicht kann der gute Jim da ja auch nochmal hin..? Denn die Reise ohne Worte (aber mit 3D-Brille!) ist wirklich zauberhaft... So schön retro, thihi.

Wisst ihr noch, damals? Als 3D aus diesen lustigen Pappbrillen bestand, mit "Plastikgläsern" in blau und rot? Ja, willkommen zurück, liebe Freunde! (Das Beste ist ja, wenn ihr zufällig noch irgendwo so eine Brille rumfliegen habt, könnt ihr mit der auch hier auf dem Bildschirm schonmal ein dreidimensionales Glupschäuglein draufwerfen. Toll, wa? Mir gefällt vor allem die skeptisch guckende Robbe unten links. Ich liebe sie.)

mehr lesen

HARLEYs GEHEIMES TAGEBUCH 2: Ärsche, wohin man guckt!

Hach Harley... Ihr wisst, dass ich sie ganz doll mag, aber ab und zu meine Problemchen mit ihren Comics habe. Aber nun, werfen wir doch erstmal ein Glupschäuglein hier rein. Immerhin finde ich das Harley Meet & Greet-Prinzip grundsätzlich ja sehr spannend. Grundsätzlich.

In der ersten Epsiode trifft Harley jedenfalls erstmal auf die Bombshells und - was wirklich SEHR interessant ist - das größte Arschloch von allen (und von allen, die noch kommen werden!): Hitler. Wie DIE Begegnung ausgeht, will ich hier nicht spoilern, aber hach, da hätte sicher der ein oder andere gerne mitgemischt. Toll. Geht's auch so gut weiter..?

mehr lesen