MARLON BUNDO: Love is Love <3

Heute geht es um gleich zwei unglaublich zauberhafte Dinge: Häschen und Liebe, bzw. noch besser: verliebte Häschen. Awwwww <3

Unglaublich, aber wahr: dieses Kinderbuch hat es geschafft, dem erzkonserativen (und höchst unsympathischen) Vizepräsidenten der USA - Mike Pence - ein Schnippchen zu schlagen. Thihi. Dessen Frau und Tochter hatten nämlich ein Kinderbuch herausgebracht, in denen das Familienmaskottchen Marlon Bundo durch das Weiße Haus hoppelt und alles ganz great findet. Vor allem die Bibel, na und Trump sowieso. Bäh. Muss ich nicht mehr zu sagen, oder? Falls ihr euch aber trotzdem einen Ausschnitt aus dem vor Patriotismus und Pathos triefendem (und leider nicht mal besonders hübsch illustrierten Werk) antun wollt: ganz unten findet ihr einen Auschnitt.

Zum Glück hatte John Oliver aber eine bessere Idee! Er hat nämlich auch ein Kinderbuch über das Kaninchen Marlon Bundo herausgebracht. Aber eines, in dem das gefeiert wird, wofür Trump und Pence vor lauter Bibel lesen keine Augen und kein Herz haben: die homosexuelle Liebe. Jawoll! Und das nenne ICH mal great! <3 

mehr lesen

JOE SHUSTER: Für 135 Dollar

Wisst ihr, jeder hat ja ein paar geheime Träume. Ich träume ja - unter anderem - davon, beim Stöbern auf einem Flohmarkt mal eine richtige Comic-Rarität zu entdecken. Zum Beispiel eine Erstauflage von Action Comics 1. Das wär's! Denn würde ich so ein Heft finden, wäre ich nicht nur sehr glücklich, sondern auch sehr reich. So um die 3,2 Millionen Dollar. Das ist nämlich die Summe, die 2014 der Ausruf „3, 2, 1... Meins!“ gekostet hat, als eine Ausgabe des ersten Superman-Heftes online versteigert worden ist. Puh. Ganz schön verrückt. Und auch ein bißchen traurig, wenn man die Geschichte der beiden Schöpfer von Superman, Joe Shuster und Jerry Siegel, kennt. Die haben zwar quasi den ersten Superhelden überhaupt erschaffen, hatten aber die längste Zeit ihres Leben quasi gar nichts davon... Wie auch, wenn man aus Unwissenheit die kompletten Rechte abgibt: für schlappe 135 Dollar.

mehr lesen

BATMAN vs. ALIENS: HSSSSSSSS...

Ich liebe ALIENS! Hach, diese knuffigen sabbernden Xenomorphen, ich könnte sie drücken! Nah, besser nicht. Aber Batman, der würde eine Umarmung überleben. Oder? Nun. Wir werden es herausfinden...

Eigentlich hab ich die Batman vs. Aliens-Reihe ja schon mal vor ein paar Jahren gelesen, aber sie nun so hübsch gebündelt in einem Paperback erleben zu dürfen, ist schon was feines. Und zu diesem Anlass hab ich mein Glupschäuglein nochmal reingeworfen. Und ach, wenn ich schon mal dabei bin, kann ich auch noch Green Lantern vs. Aliens und Superman vs. Aliens aus dem Regal kramen, oder? Eben. Welcher der Bände nun mein Favorit ist, erfahrt ihr gleich. 

Oh, und falls ihr von noch mehr ALIENS-Crossovern wisst, lasst es mich wissen! Ich mag die ja wirklich gern, die kleinen Racker!

mehr lesen

Das ist ja wohl der Horror!

Falls es bei euch auch grad Gewitter gibt, nutzt die Chance! Denn was gibt es schöneres, als sich bei Blitz & Donner mit einem guten Gruselbuch unter die Decke (obwohl, bei der Hitze lieber auf die Decke) zu verkrümeln und sich mal wieder gepflegt zu gruseln? Gut, mir würden grad auch spontan mindestens zehn andere Sachen einfallen (Eis in jeder Variation spielt dabei erstaunlich oft eine Rolle... Hüstel), aber nun! Da ich schon als Kind gerne Gruselgeschichten gelesen hab und in letzter Zeit ein paar Bände rausgekommen sind, mit denen ich meine Liebe für Comics und Gruselgeschichten quasi gleichzeitig pflegen kann, dachte ich, ich wage es mal!

mehr lesen

SUPERGIRL: Also irgendwie... hm.

Puh. Ich verrate euch jetzt direkt mal ein schmutziges Geheimnis (gut, gleich ist es keins mehr. In 3, 2, 1...): Das hier ist die erste Rezension eines Comics, den ich nicht zu Ende gelesen habe. Schluck. Jetzt ist es raus. Shame! Shame! Shame! Aber liebe Leute, nachdem ich mich mehr - meistens weniger - begeistert durch 2/3 des Bandes durchgekämpft hatte, war wirklich auch das letzte Fitzelchen Optimismus verbraucht und ich habe aufgegeben. Nun. Lag es an mir? Oder an Supergirl? Vielleicht beides... 

Der Fairness halber möchte ich erwähnen, dass ich das Schicksal der Super-Familie meist nur am Rand mitverfolge. Irgendwie fliegen in meinem Herzchen doch eher Fledermäuse im Mondschein umher als rote Stiefelchen bei Sonnenschein. Aber trotzdem finde ich den Charakter eigentlich spannend und wollte es mal probieren. Es gab ja auch durchaus ein paar gute Momente...

mehr lesen