KITARO: Der Yokai-Flüsterer

Heute Abend ist Halloween! Hurra! Der perfekte Zeitpunkt für Monster, Geister & Spinnenbeinchen! Und sowas, ganz zufällig passt dieser Manga hier grandios zu Halloween. Er ist nämlich sowas wie eine Mischung aus den Ghostbustern, den Geschichten aus der Gruft und Yo-Kai-Watch. Verrückt, ich weiß. Aber so gut!

Alles fängt damit an, dass in einer Blutbank Yokai-Blut entdeckt wird (als Yokai werden in Japan verschiedene mysteriöse Geister, Monster und Erscheinungen bezeichnet. Es gibt nette und nicht so nette...)

Genauer gesagt, nachdem es eine Bluttransfusion mit Yokai-Blut gab und der Patient ein wenig blass wirkt. Sehr blass. Um nicht zu sagen: mausetot. Kein Herzschlag, kein Puls. Aber ein Tässchen Tee geht immer! Sehr sympathisch.

Aber nun, der Sache muss natürlich auf den Grund gegangen werden und zum Glück gibt es eine Adresse des Blutspenders. Ein Angestellter der Blutbank bekommt die tolle Aufgabe, da mal nachzuforschen. Und was - oder genauer gesagt wen - er da vorfindet, lässt ihn erneut aus den Socken kippen...

mehr lesen

Siúil A Rún: Verflucht noch mal!

Ok, ich bin ja eigentlich kein riesengroßer Fantasy-Fan. Ich weiß auch nicht, aber mit Elfen, Elben und deren Kollegen hab ich eigentlich nicht viel am Hut. Obwohl halt, Drachen mag ich! Drachen sind toll! Und natürlich Zelda. Zelda ist <3 Und ok, Hexen und finstere Gestalten mag ich auch. Na gut, ein bißchen mag ich Fantasy ja doch, ich geb's ja zu. Vor allem, wenn es düster angehaucht wie in Siúil, a Rún daherkommt (hab ich den Titel fehlerfrei hinbekommen? Äh, ich hoffe).

Das Cover hat mich jedenfalls angelacht (soweit es eben lachen kann mit dieser finsteren Gestalt) und ich musste zuschlagen. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht... Aber, oh Überraschung, der einzige sonnige Part hier ist mir auf den Keks gegangen. Natürlich. Was muss ich nur für eine kleine schwarze Seele haben, mon dieu!

mehr lesen

FIRE FORCE 1: Burn Baby, burn!

This girl is on fire... Tja, was bei Alicia Keys mehr als fancy klingt, wird in Tokyo im Jahr 198 des Sonnenkalender (sagt mir soviel wie "irgendwann", aber gut) zu einem Problem. Denn plötzlich gehen auf der ganzen Welt Menschen spontan in Flammen auf (huch!). Als ob das noch nicht furchtbar genug wäre, verwandeln sie sich dadurch auch noch in dämonische Flammenwesen. Na prima, nicht nur hässliche Brandflecken auf dem Teppich, sondern auch noch gruselige Gesellen in der Bude!

Aber zum Glück gibt es ja die Fire Force, eine ganz besondere Spezialeinheit, die den finsteren Flammenwesen den Kampf angesagt hat und dementsprechend auch aus ganz besonderen Mitgliedern besteht. Denn von einem "normalen" ehemaligen Feuerwehrmann abgesehen, haben die meisten Mitglieder besondere Fähigkeiten, u.a. Menschen der 2. Generation, die Feuer manipulieren und kontrollieren können. Praktisch.

mehr lesen 0 Kommentare

THE ONES WITHIN: Let's Play! Los!

Dass Spiele süchtig machen können, weiß man. Dass sie neuerdings aber auch lebensgefährlich sein können, das ist neu! Da staunt auch auch der Let's Player Akatsuki nicht schlecht, als ihm das Online-Spiel THE ONES WITHIN plötzlich Zutritt zur "Closed Stage" anbietet und schwupps - in einem Moment klatscht er noch begeistert vor Freude in die Hände, im nächsten schreckt der gute Akatsuki in einem fremden Wald aus der Bewußtlosigkeit hoch. Gut, in einem bekannten Wald aus der Bewußtlosigkeit hochzuschrecken wäre jetzt auch nicht viel besser. Just saying. 

Er ist zwar nicht allein (yay!), aber dafür bekommt er von einem Alpaka im Anzug (!) erklärt, dass er und eine zusammengewürfelte Gruppe anderer Let's Player eine Zuschauerzahl von 100 Millionen erreichen müssen. Und dass eventuell - also ganz vielleicht, möglicherweise, unter Umständen - ihr Leben davon abhängen könnte. Yay. 

mehr lesen 0 Kommentare

ZELDA Perfect Edition: Fluch & Schrecken

Ihr könntet mich nachts um 3 Uhr wecken und ich könnte es summen: Eponas Lied. Düüü-Düüü-Düüüü, Düüü-Düüü-Düüüü.... Hach Hyrule! Unendliche Weiten, sattes Grün und Eponas wehende Mähne im Wind. Mhm, schön. Wunderschön! Naja, zumindest bis zu dem Moment, in dem der Schurke Ganondorf in Hyrule einfällt. Das ist sowohl im Spiel Ocarina of Time als auch im Manga ein dramatischer Moment. Denn aus Friede, Freude, Pilze sammeln wird für Link quasi über Nacht Fluch und Schrecken. (Wir wir alle wissen, hat der gute Link ganze sieben Jahre verpennt, aber für ihn es ja quasi wie einmal schlafen gehen. Irgendwie.)

mehr lesen 0 Kommentare

TOKYO GHOUL: Look in to my eye(s)...

...you will see, what you mean to me. Search your heart, search your sou.., äh ghoul! Tja, das nenne ich mal den passenden Soundtrack zu TOKYO GHOUL. Denn auch der Schüler Ken muss nach einem "Zwischenfall" erkennen, dass Augen tatsächlich das Fenster zur Seele sind. Aber der Reihe nach...

Ken ist ein Schüler wie jeder andere auch. Nun ja, zumindest bis zu dem Abend, an dem er ein Date mit Liz hat, seiner Angebeteten. So ein Abend kann das Leben eines jungen Mannes ja nachhaltig verändern! Merkt auch Ken, als er plötzlich von Liz gebissen wird. Und nein, wir reden hier nicht von zärtlichem Knabbern am Ohrläppchen. Wenn Liz zubeißt, bleibt kein Ohr da, wo es mal war! Denn Liz ist ein Ghul. Pardon, eine Ghula!

mehr lesen

:REverSAL: Strange Things in Kyoto...

Da lese ich auf dem Buchrücken die beiden Wörter Zombies und Geisha und zack, hatte :REverSAL meine volle Aufmerksamkeit. Eine Geisha, die gegen Zombies kämpft... hallo? Also ich bin dabei. Oh, erwähnte ich schon den sprechenden Hund? Wie ihr wisst, liebe ich sprechende Tiere in Comics und Mangas. Nun.

Achja, apropos Geisha! Die heißt hier Ayame und ist leider (oder zum Glück?) noch nicht ganz so anmutig und seriös, wie ihre Mutter es gerne hätte. Kenn ich. Sie hat ein Faible für Superhelden (in ihrem Fall eine Art Power Rangers, die - haltet euch fest - YIN-YANG-Krieger, thihi), was die Geisha-Mutti eher mittelgut findet. Kenn ich.

mehr lesen

ONE-PUNCH Man 1 & 2: Ein harter Eierkopf!

So. Da ist er. Mein erster Manga! Ich bin fast ein bißchen aufgeregt. Warum nun auch Manga? Na, da gibt es auch Helden in Strumpfhosen! Und Heldinnen! Aber eigentlich war es tatsächlich ONE-PUNCH MAN, den mein trübes Äuglein erblickte und der mein Interesse weckte. Als altes Sailor Moon-Fangirl ist ja auch eine Grundsympathie für Manga und Anime da. Apropos Sailor Moon, Ohrwurm in 3, 2, 1... und bitte! Das schmissige 90er-Jahre-Techno-Intro ist immer noch ein Knüller, nech? Kämpfe für den Sieg über Dunkelheit, folge deinem Traum von Gerechtigkeit... Oh Sailor Moon... Schön. Ist neben Buffy übrigens eine weitere Heldin meiner Kindheit.

So, da wollen wir doch mal gucken, ob mich der ONE-PUNCH MAN auch begeistern kann! Immerhin geht es hier ja mehr oder weniger um einen Superhelden. Gut, vom Look her erinnert der gute Saitama eher an EI MAN als an Superman, aber hach. Was will man(n) auch machen, wenn einem vor lauter Leibeskraft die Haarpracht ausgeht? Nix kannste da machen! Nix!

mehr lesen 0 Kommentare